Kanonikus-Michael-Gamper-Werk

INFORMATION GEMÄSS ART. 13 DES LEGISLATIVDEKRETS NR. 196/2003 DATENSCHUTZKODEX

Im Sinne und zum Zwecke des Art. 13 des Legislativdekretes Nr. 196/2003. Datenschutzkodex, im Folgenden, „Kodex“ genannt, informiert das Gamper-Werk, in seiner Eigenschaft als „Rechtsinhaber“, über die Verwendung von den personenbezogenen und insbesondere von denjenigen sensiblen Daten, die Aufschluss über den Gesundheitszustand bzw. über die religiöse Weltanschauung geben können, die bei der Einreichung des Antrages auf Aufnahme in das Schülerheim des Gamper-Werks der Antragsteller, im eigenen und/oder im Namen des minderjährigen Heimschülers mitzuteilen hat.

* * *

Gemäß dem Kodex, werden die Daten nach Treu und Glauben und korrekt verarbeitet werden, unter Wahrung der Rechte, der Grundfreiheiten und der Würde der betroffenen Personen.

* * *

Zweck der Datenverarbeitung. Die Verarbeitung der personenbezogenen und sensiblen Daten, insbesondere derjenigen, die Aufschluss über den Gesundheitszustand und über die religiöse Weltanschauung geben können, erfolgt

– zum Zwecke der Erfüllung der dem Gamper-Werk aus dem Heimvertrag entstehenden Verpflichtungen, sowie zum Zwecke der Durchführung vorvertraglicher zusammenhängender Maßnahmen;

– um die Pflichten zu erfüllen, die im Zusammenhang mit dem Heimvertrag von einer Rechtsvorschrift oder vom Gemeinschaftsrecht festgesetzt sind, insbesondere im zivil-, verwaltungs-, steuerrechtlichen und buchhalterischen Bereich, sowie in bezug auf die Wahrung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit.

Die sensiblen Daten werden auf jeden Fall nur für jene Verarbeitungsvorgänge verwendet werden, die zur Erreichung der Zwecke, für welche sie erhoben worden sind, und zwar zur Erfüllung der aus dem Heimvertrag entstehenden auch vorvertraglichen Verpflichtungen, unentbehrlich sind.

Verarbeitungsmodalitäten. Die Verarbeitung erfolgt sowohl mit als auch ohne elektronische Mittel.
Die personenbezogenen Daten werden in folgenden Datenbanken aufgenommen, die in den jeweiligen Heimen aufliegen:
– elektronische Datei und Kartei der Heimschüler und Antragsteller. Sie sind dem Heimleiter und den Erziehern der jeweiligen Heime, sowie dem Geschäftsführer und seiner Sekretärin, zugänglich.

Die sensiblen Daten werden ausschließlich in Papierform aufbewahrt, und zwar
– in der Kartei der zum Schutze der Gesundheit der Heimschüler notwendigen Daten zum Gesundheitszustand (z.B.: Allergien, regelmäßig einzunehmende Medikamente, Krankheiten die besondere Maßnahmen erfordern, usw.) und
– in der Sammlung der Aufnahmeanträge, aus welcher sich auch die religiösen und die philosophisch-politischen Anschauungen des Antragstellers und des Heimschülers ergeben;
– in der Sammlung der Anmeldeblätter.

Erlaubnis zur Verarbeitung sensibler Daten. Die Verarbeitung der Daten, die Aufschluss über die religiöse Weltanschauung geben können erfolgt im Rahmen der Sammelerlaubnis Nr. 3/2004 betreffend die Verarbeitung sensibler Daten seitens der Vereine und der Stiftungen, bzw. der künftig jeweilig gültigen entsprechenden Sammelerlaubnis.

Die Verarbeitung der Daten, die Aufschluss über den Gesundheitszustand geben können, erfolgt im Rahmen der diese Daten betreffende Sammelerlaubnis Nr. 2/2004, bzw. der künftig jeweilig gültigen entsprechenden Sammelerlaubnis.

Bei der Verarbeitung werden die einschlägigen Vorschriften eingehalten werden.

Freiwilligkeit der Datenmitteilung und Folgen der Verweigerung. Die Mitteilung der Daten ist freiwillig. Die Verweigerung verursacht die absolute Unmöglichkeit, den Aufnahmeantrag zu berücksichtigen, und somit den Heimvertrag abzuschließen und durchzuführen.

Übermittlung und Verbreitung der Daten. Die personenbezogenen Daten können an öffentliche Ämter und an privaten Einrichtungen, z.B. Schulen, jedoch nur zum Zwecke der Gewährung von Beiträgen, Beihilfen, Stipendien oder ähnlichem, auch im Interesse und zugunsten des Rechtsinhabers.

Die personenbezogenen und sensiblen Daten können auch, im Rahmen des absolut Notwendigen, und nur zum Zwecke der Erfüllung des Heimvertrages, auch an Angestellte und Mitarbeiter des Rechtsinhabers übermittelt werden. In ihrer Eigenschaft als Verantwortliche bzw. Beauftragte erlangen auf jeden Fall Kenntnis der erhobenen Daten der jeweilige Heimleiter und die Erzieher sowie der Geschäftsführer und seine Sekretärin.

Die sensiblen Daten, die Aufschluss über den Gesundheitszustand geben können, können den öffentlichen Behörden gemäß den geltenden Rechtsvorschriften übermittelt werden.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden auf keinem Fall unbestimmten Außenstehenden in jedweder Form zugänglich gemacht.

Rechtsinhaber und Verantwortlicher. Rechtsinhaber ist das Kanonikus-Michael-Gamper-Werk mit Sitz in Bozen, Armando Diazstrasse 24.

Gesetzesmäßig namhaft gemachter Verantwortlicher ist der jeweils eingesetzte Geschäftsführer, der auch mit der Beantwortung der Aufforderung, bei Geltendmachung der Rechte nach Art. 7, betraut wurde.

Die jeweils aktuelle Liste der Beauftragten liegt beim Sitz des Gamper-Werkes in Bozen, Diazstr. 24 auf.

Rechte der betroffenen Person. Der betroffenen Person stehen die in Art. 7 angeführten Rechte zu:
Art. 7 – Recht auf Zugang zu den personenbezogenen Daten und andere Rechte.
1. Die betroffene Person hat das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, ob Daten vorhanden sind, die sie betreffen, auch dann, wenn diese noch nicht gespeichert sind; sie hat ferner das Recht, dass ihr diese Daten in verständlicher Form übermittelt werden.
2. Die betroffene Person hat das Recht auf Auskunft über
a) die Herkunft der personenbezogenen Daten;
b) den Zweck und die Modalitäten der Verarbeitung;
c) das angewandte System, falls die Daten elektronisch verarbeitet werden;
d) die wichtigsten Daten zur Identifizierung des Rechtsinhabers, der Verantwortlichen und des im Sinne von Artikel 5 Absatz 2 namhaft gemachten Vertreters;
e) die Personen oder Kategorien von Personen, denen die personenbezogenen Daten übermittelt werden können oder die als im Staatsgebiet namhaft gemachte Vertreter, als Verantwortliche oder als Beauftragte davon Kenntnis erlangen können.
3. Die betroffene Person hat das Recht,
a) die Aktualisierung, die Berichtigung oder, sofern interessiert, die Ergänzung der Daten zu verlangen;
b) zu verlangen, dass widerrechtlich verarbeitete Daten gelöscht, anonymisiert oder gesperrt werden; dies gilt auch für Daten, deren Aufbewahrung für die Zwecke, für die sie erhoben oder später verarbeitet wurden, nicht erforderlich ist;
c) eine Bestätigung darüber zu erhalten, dass die unter den Buchstaben a) und b) angegebenen Vorgänge,
auch was ihren Inhalt betrifft, jenen mitgeteilt wurden, denen die Daten übermittelt oder bei denen sie
verbreitet wurden, sofern sich dies nicht als unmöglich erweist oder der Aufwand an Mitteln im Verhältnis
zum geschützten Recht unvertretbar groß wäre.

4. Die betroffene Person hat das Recht, sich ganz oder teilweise
a) der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, aus legitimen Gründen zu widersetzen,
auch wenn diese Daten dem Zweck der Sammlung entsprechen;
b) der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, zu widersetzen, wenn diese Verarbeitung zum Zwecke des Versands von Werbematerial oder des Direktverkaufs, zur Markt- oder Meinungsforschung oder zur Handelsinformation erfolgt.
Ausgehändigt/erhalten und besprochen
……………, den ………………
Herr / Frau …………… XXXXXXXXXXXXX I.A. Kanonikus-Michael-Gamper-Werk
Der Heimleiter / Der Erzieher
……………………………….

Der Unterfertigte bestätigt, obige Information erhalten und zur Kenntnis genommen zu haben

Ort, Datum XXXXXXXXXXXXXXXX
„……………………“ ( im eigenen Namen, sowie in seiner Eigenschaft als gesetzlicher Vertreter des minderjährigen „……………………“)

Ort, Datum YYYYYYYYYYYY
„……………………“(Der Heimschüler, gleich ob Voll- oder Minderjährig)

* * *

Einwilligung zur Verarbeitung und Übermittlung der sensiblen Daten, insbesondere der Daten, die Aufschluss zum Gesundheitszustand bzw. zur religiösen Weltanschauung der betroffenen Person geben können.

Der Unterfertigte erklärt, in seiner Eigenschaft als betroffene Person, bzw. als gesetzlicher Vertreter der minderjährigen betroffenen Person, die von Art. 13 vorgeschriebenen Informationen erhalten zu haben, und erteilt freiwillig die Einwilligung zur Verarbeitung und Übermittlung, im in der Information angegeben Rahmen, der personenbezogenen Daten, insbesondere der sensiblen Daten, die Aufschluss zum Gesundheitszustand bzw. zur religiösen Weltanschauung der betroffenen Person geben können.

Ort, Datum XXXXXXXXXXXXXXXX
„……………………“ (im eigenen Namen, sowie in seiner Eigenschaft als gesetzlicher Vertreter des minderjährigen „……………………“)

Ort, Datum YYYYYYYYYYYY
„……………………“ (Der Heimschüler, gleich ob Voll- oder Minderjährig)

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl.
Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

  • Cookies zulassen:
    Wir nutzen Google Analytics zur Erfassung der Besucher-Statistik und Verbesserung der Seite.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Wir verzichten auf den Einsatz von Google Analytics, setzen jedoch technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück